HJ = „Hand job/handjob“ – Handarbeit – sexuelle Handlung mit der Hand

Mit der Abkürzung HJ werden auf Erotik-Webseiten aller Art in der Regel Handjobs beschrieben. Dabei steht der Begriff „Handjob“ aus dem Englischen für Handarbeit und beschreibt die sexuelle Stimulation mit der Hand.

Sich passiv zum Höhepunkt bringen lassen

Der  Handjob, auch Handentspannung oder oft als Zwangsentsamung bezeichnet, bezeichnet das Stimulieren des Penises des Partners, bis dieser ejakuliert. Die Stimulation wird dabei von dem aktiven Partner übernommen, nicht von dem Stimulierten selbst – es handelt sich also nicht um Masturbation.

Als Handjob wird auch nur das reine Stimulieren per Hand bezeichnet, nicht aber durch den Mund oder die Brüste. Hierfür wird meist Gleitmittel verwendet, aber auch ganz ohne dieses kommt ein Handjob oftmals aus. 

Der aktive Part übernimmt

Bezeichnend für den Handjob ist, dass dieser vom Partner übernommen wird – sei es von einer Frau oder einem Mann. Der Befriedigte nimmt hier also eine gänzlich passive Stellung ein, der Partner stellt den aktiven Teil der Sexualpraktik dar.

Zurück zum Glossar

Interessante Anzeigen für Dich

Sex-Tipps & Erotik-Ratgeber rund um Sex