HW = Handwäsche – Handentspannung

Oft findet man die Abkürzung EM in Inseraten oder auch Sexprofilen, wo sie auf eine Vorliebe für eine bestimmte sexuelle Handlung meist im Rahmen des Vorspiels hindeutet.

Was bedeutet die Abkürzung EM? 

Hinter der Abkürzung EM verbergen sich zwei Begriffe:

  • E: Eier
  • M: Massage

Diese Eiermassage wird oft als stimulierender Teil im Vorspiel angesehen und genossen, bei dem die Hoden des Mannes in einer bestimmten Art bevorzugt behandelt werden. Denn durch diese Massage wird die Durchblutung des Hodensacks gefördert und der Sexualtrieb gesteigert. Dabei liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Massage der empfindlichen Haut der Eier.

Eiermassagen bringen hitzige Empfindungen ins Spiel 

Bevor man die Eier des Mannes ein wenig härter packt und massiert, kann das Erwärmen der Hodenhaut sehr stimulierend wirken. Zunächst nur mit den Fingerspitzen und dann mit der Handfläche massiert, steigt nicht nur die Temperatur der zarten Haut um die Kronjuwelen. Besonders intensiv und erregend wird diese Eiermassage empfunden, wenn anstatt der Hände die Zunge zum Einsatz kommt.

Werden dann die Hände mit kreisenden Bewegungen in Richtung Anus geführt, wird es kaum ein Mann sehr lange aushalten, bevor er mindestens Hitzewallungen verspürt. Auf diese Weise kann das Sexspielchen gut eingeleitet werden.

Zurück zum Glossar

Interessante Anzeigen für Dich

Sex-Tipps & Erotik-Ratgeber rund um Sex