IM = Intimmassage

IM bezeichnet die Intimmassage und steht dabei für die Stimulation im Intimbereich der Frau oder auch des Mannes.

Was verbirgt sich hinter der IM?

Die Intimmassage wird sehr gerne als Vorspiel für den eigentlichen Akt eingesetzt. Dabei wird sie auch sehr gerne als Wellnessbehandlung genossen, da sie für eine besondere Entspannung sorgt. Die Intimmassage stellt dabei einen Überbegriff für verschiedene Massagetechniken dar. Dabei können die Techniken bei Männern und auch bei Frauen eingesetzt werden. Bei Männern sind beispielsweise die Eichelmassage oder auch die Hodenmassage bekannt.

IM für die Frau

Auch für Frauen gibt es verschiedene Techniken, die sogar soweit ausgeführt werden können, bis es zu einem Orgasmus kommt. Die Vulva-Massage konzentriert sich auf den Außenbereich des Intimbereiches, sie kann aber auch auf den Innenbereich der Vagina erweitert werden. Zudem gibt es spezielle Techniken, wie die Nuru Massage, die Yoni Massage oder auch die Tantra-Massage. Für ein angenehmes Erlebnis kann auch zu einem entsprechenden Öl gegriffen werden, das den sensiblen Bereich nicht reizt.

Zurück zum Glossar

Interessante Anzeigen für Dich

Sex-Tipps & Erotik-Ratgeber rund um Sex