PIV = „penis in vagina“ – Penis in die Vagina

Die Abkürzung PIV lässt sich meist als Kurzbeschreibung für spezielle Pornofilme finden, mit denen eine bestimmte Sexpraktik angedeutet wird, die in diesem Film zu sehen ist.

Welche Bedeutung hat die Abkürzung PIV?

Das Kürzel PIV setzt sich aus drei Worten zusammen:

  • P: Penis
  • I: in
  • V: Vagina

Damit ist also gemeint, dass man beispielsweise in Pornofilmen hauptsächlich sehen kann, wie der Penis in der Vagina eingeführt wird oder in Bezug auf Nahaufnahmen, wie der Penis immer wieder in die Lustgrotte hineinstößt.

Nasse Muschis und harte Schwänze

Besonders für Männer ist es enorm stimulierend, wenn sie dabei zusehen können, wie ein harter Schwanz in eine nasse Muschi eindringt und immer vor- und zurückgeschoben wird. Deswegen gibt es bei Pornofilmen oft diese Kurzbezeichnung PIV, um die Vorauswahl zu vereinfachen.

Es törnt durchaus an, wenn man in der Nahaufnahme genau zuschauen kann, wie sich die Schamlippen weit spreizen, um den harten Schwanz in voller Länger aufnehmen zu können.

Zurück zum Glossar

Interessante Anzeigen für Dich

Sex-Tipps & Erotik-Ratgeber rund um Sex